Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Mach mit!

Zwei schwere Unfälle in Seddin und Werder

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 09.08.2018 / 08:38 von at

Eine zu tief stehende Sonne soll am Dienstagmorgen die Ursache für einen Unfall in Seddin gewesen sein. Ein 27-jähriger Iveco-LKW-Fahrer bemerkte zu spät, dass die Ampelanlage bereits auf Rot umgesprungen war. Nach Erkennen der Gefahr leitete er eine Vollbremsung ein, konnte einen Zusammenstoß mit einem Kia nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall wurde ein fünfjähriges Kind …

… im Kia verletzt. Rettungskräfte brachten es in ein umliegendes Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen sind dessen Verletzungen nicht lebensbedrohlich.
In Werder kam es am Dienstag gegen Mittag im Bereich der Kesselgrundstraße Ecke Phöbener Straße zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach Zeugenbefragung am Unfallort wird davon ausgegangen, dass eine 39-jährige Ford-Fahrerin die Phöbener Straße aus Richtung Phöben kommend in Richtung Zentrum Werder befuhr. Auf Höhe der Kreuzung Kesselgrundstraße, kam aus Richtung Bahnhof ein 33-Jähriger mit einem BMW, missachtete aus bislang ungeklärter Ursache die Vorfahrt der 39-Jährigen und fuhr einfach auf die Hauptstraße. Nach dem Zusammenstoß kam der BMW an einem Grundstückszaun neben der Fahrbahn zum Stehen. Beide Fahrer wurden schwer verletzt in nahe gelegene Kliniken gebracht. Die Kriminalpolizei ermittelt nun zum Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung im Straßenverkehr.

Dieser Artikel wurde bereits 161 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.