Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Mach mit!

Älteste Potsdamerin ist 105 Jahre alt geworden

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 13.09.2018 / 17:19 von at

Im Namen des Oberbürgermeisters haben heute Mike Schubert und Martina Trauth der ältesten Potsdamerin.Charlotte Lux zu ihrem 105. Geburtstag Glückwünsche überbracht.

Charlotte Lux …
… wurde am 13. September 1913 in Berlin-Charlottenburg geboren. Mit 14 Jahren trug sie die „Berliner Morgenpost“ aus, um Geld zu verdienen und eine private Handelsschule besuchen zu können. Diese schloss sie mit sehr guten Noten ab und bekam anschließend sofort eine Beschäftigung bei einer amerikanischen Firma und später bei Telefunken. Anfang der 1930er Jahre lernte sie ihren späteren Mann, einen gebürtigen Hamburger, kennen. Anfang der 1940er Jahren wurde sie von ihrem Arbeitgeber Telefunken für ein halbes Jahr nach Italien delegiert und arbeitete dort in Neapel. 1947 gebar Sie einen Sohn. Arbeitsbedingt zog die Familie 1950 nach Potsdam. Jahrelang war sie hier als Buchhalterin im Kombinat Kraftverkehr. Sie hat drei Enkel und mehrere Urenkel.

Dieser Artikel wurde bereits 77 mal aufgerufen.

Bilder


  • Charlotte Lux mit Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth und Mike Schubert_Foto LHP


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.