Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Mach mit!

Hier werden Märchen erzählt

Druckansicht

Events

Erstellt: 06.11.2018 / 09:20 von at

Im Rahmen der 29. Berliner Märchentage im Naturkundemuseum kann man an drei Sonntagen in der Vorweihnachtszeit Märchengeschichten lauschen - von klassischen Volksmärchen bis hin zu phantasievollen Märchen und Geschichten aus aller Welt.

Thema ist - wie sollte es im Naturkundemuseum anders sein - Tiere und und Märchen.

Die Termine:
11. November, 11 Uhr: „Riesengroß oder mauseklein?“ mit Märchenerzähler Jeronimo,
45 Minuten ab 6 Jahren

11. November, 15 Uhr: „Ein mutiger Igel“ mit Geschichtenerzähler Arlecchino,
30 Minuten ab 2 Jahren

18. November, 11 Uhr: „Wasser- und Wundertiere“ mit Märchenerzählerin Kerstin Otto,
45 Minuten ab 8 Jahren

18. November, 15 Uhr: „Waldfreunde“ mit Kinder-Entertainerin Marliesa,
45 Minuten ab 4 Jahren

25. November, 11 Uhr: „Wildente, Hahn und Floh finden das Glück“ mit Märchenerzählerin Maria Carmela Marinelli,
45 Minuten ab 6 Jahren

25. November, 15 Uhr: „Mit Affen und Spinnen auf Abenteuertour“ mit Märchenfrau Monika,
45 Minuten ab 6 Jahren

Mehr Informationen findet man hier: [klick]

Dieser Artikel wurde bereits 44 mal aufgerufen.

Bilder


  • Jeronimo erzählt über Schicksale im Tierreich (© Berliner Märchentage, Foto: Promo)


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.