Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Mach mit!

Leserbrief: AfD-Meldeportal - Die pädagogische Freiheit muss bewahrt bleiben

Druckansicht

Leserbriefe

Erstellt: 06.11.2018 / 08:43 von Bündnis Potsdam! bekennt Farbe

Das Bündnis „Potsdam! bekennt Farbe“ stellt sich entschieden gegen das Lehrer*innen-Meldeportal der Brandenburger AfD. Denunziation und Einschüchterung von Lehrer*innen sind nicht zu dulden.

Die AfD begründet ihr Handeln mit dem Neutralitätsgebot für Lehrer*innen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Lehrkräften keine Äußerungen und Bewertungen zum politischen Geschehen gestattet sind. Im Gegenteil – sie sind sogar dazu verpflichtet, die im Grundgesetz formulierten Werte wie Demokratie, Toleranz und Rechtsstaatlichkeit zu vermitteln. Das ist eine der grundsätzlichen Aufgaben des Lernortes Schule.

Die AfD sieht sich durch Lehrkräfte einer angeblich unzulässigen Bewertung ausgesetzt. Eine Partei, die vor allem in Brandenburg einen immer offener rechtsextremen Kurs einschlägt und die Errungenschaften unserer demokratischen Gesellschaft infrage stellt, muss aber zwingend Gegenstand der pädagogischen Auseinandersetzung sein. Die AfD kann sich hier nicht auf das Neutralitätsgebot berufen.

Das Bündnis „Potsdam! bekennt Farbe“ mit seinen mehr als 40 Mitgliedern aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft erklärt sich solidarisch mit betroffenen Lehrer*innen und wird auch weiterhin für eine tolerante, weltoffene und demokratische Gesellschaft einstehen. Lehrkräfte Potsdamer Schulen haben mit dem Bündnis einen zuverlässigen Ansprechpartner für ihre diesbezüglichen Belange.

Dieser Artikel wurde bereits 34 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.