Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Mach mit!

Was war denn sonst noch so los?

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 06.11.2018 / 07:29 von at

Am Sonntag waren Tschetschenen auf der B 115 auf dem Weg zu einer Feierlichkeit und benahmen sich auf landestypische Art und Weise auch aus so. Einzigst die Schüsse aus Maschinenpistolen fehlten noch.

So meldeten mehrere Zeugen der Polizei mindestens sechs Fahrzeuge, die gefährliche Fahrmanöver vollzögen und mit überhöhter Geschwindigkeit zum Teil auf dem Standstreifen fuhren und überholten, Vollbremsungen ohne ersichtlichen Grund durchführten und hupten.
Eine Zivilstreife konnte vier der sechs Fahrzeuge stoppen. Nachdem weitere Polizeibeamte angefordert wurden, konnte eine Überprüfung von insgesamt 17 Insassen erfolgen. Nach Zeugenbefragungen und weiteren Erstinformationen wurden mehrere Strafanzeigen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. Weiterhin waren zwei Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Ebenfalls am Sonntag gerieten in Werder zwei Bekannte in Streit. Dabei schlug einer der Beiden dem Anderen mit einem machetenähnlichen Gartenwerkzeug gegen den Kopf, was er wohl sogleich bereute, da er sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um den Verletzten kümmerte. Dieser musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden, der 43-jährige Täter selbst wurde vorläufig festgenommen. Es wird derzeit geprüft, ob ein Haftantrag gestellt wird.

Gestern Morgen kreuzte ein Radfahrer die Straßenbahngleise der Heinrich-Mann-Allee. Dabei übersah er die herannahende Tram, die eine Notbremsung einleiten musste. Der Mann hatte Glück - es kam lediglich zu einem leichten Zusammenstoß. Pech hingegen hatte eine Zwölfjährige. Aufgrund der Vollbremsung löste sich in der Bahn ein Fahrrad und stieß gegen das Mädchen. Sie wurde leicht verletzt und durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Die Straßenbahn, die zu diesem Zeitpunkt mit etwa 110 Fahrgästen besetzt war, hatte eine Ausfallzeit von circa 30 Minuten.

Dieser Artikel wurde bereits 73 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.