Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Novemberstimmung in der fabrik

Events
  • Erstellt: 23.11.2021 / 07:45 Uhr von at
Zum Ausklang des Jahres begegnen sich im fabrik Café experimentelle und klassische Musik zwischen Avantgarde, Ambient und Pop. Beim nächsten Musikabend am Freitag sind gleich mehrere Acts geladen. Selbst mit dabei, haben die Brueder Selke folgende Line-Up zusammengestellt:

BK Pepper ist Komponist und Produzent aus Dublin, Irland. Der Multiinstrumentalist veröffentlichte sein Debütalbum Territories im Jahr 2020, gefolgt von der Live-EP From an Empty Castle im Jahr 2021. Territories wurde an verschiedenen Orten aufgenommen, von der Abbey Road bis hin zu einem umgebauten Schwimmbad, und die harte Arbeit zahlte sich aus, denn die Aufnahmen wurden nicht nur von den irischen Medien, sondern auch von internationalen Radiosendern und Blogs gelobt. BK Pepper, der eine klassische Ausbildung am Klavier und an der Posaune abschloss, komponiert unter anderem für Film und Theater und tourt mit Orchestern und Rockbands. Nach vielen Jahren des gemeinsamen Musizierens und Veröffentlichens hat BK Pepper im Juli 2021 den Soundtrack From an Empty Castle veröffentlicht. Der Film spielt vor der einzigartigen malerischen Kulisse des Rathfarnham Castle aus dem 16. Jahrhundert in Dublin.
[www.bkpepper.com]

Oskar Tena ist ein mexikanischer Komponist, Pianist, Musiker und Mechatronik-Ingenieur. Im Alter von vier Monaten erlitt er ein traumatisches gesundheitliches Ereignis, welches seine Eltern dazu veranlasste, ihn mit einer Atmosphäre von klassischer Musik zu umgeben. In den folgenden Jahren wuchs sein Interesse am Klavier und er begann im Alter von 9 Jahren mit ersten Musikstudien. Seinem musikalischen Geschmack folgend, erlangte er Erfolge und Anerkennungen für seine Kompositionen. Derzeit kreiert er musikalische Arrangements mit natürlichen und synthetischen Klängen.
[www.facebook.com/OskarTenaMusic]

Dominique Charpentier ist einer der wenigen französischen Komponisten, die in der modernen klassischen Welt bekannt sind. Neben seiner Karriere als Solokünstler komponiert er Original-Soundtracks für Filme. Dominique Charpentier lässt sich von der Kontemplation der Natur (Lou vènt) oder der Schönheit des Alltags (Carnet de voyage) inspirieren und verwendet hauptsächlich das Klavier als Ausdrucksmittel. Die Qualität seiner Arbeit ermöglichte es ihm, Plattenverträge mit vielen modernen klassischen Labels wie 7K! (Deutschland), Sonder House (U.S.A.), 1631 Recordings (Schweden) oder Memory Recordings (Italien) abzuschließen. Er arbeitet regelmäßig mit jungen, aufstrebenden und talentierten Komponist*innen wie Klangriket, Kyle McEvoy oder Illuminine zusammen. Zuletzt veröffentlichte er die Alben Lueurs (2019) und Tipi (2021).
[www.dominiquecharpentier.com]

Tickets: 0331/240923

Bilder

Brueder Selke_NSt 2021_collage by DS
Dieser Artikel wurde bereits 47 mal aufgerufen.

Werbung