Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Bebauungsplan für RAW-Gelände soll beschlossen werden

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 24.11.2021 / 08:15 Uhr von at/pm
Das ehemalige RAW-Gelände an der Friedrich-Engels-Straße soll als IT-Innovations- und Kompetenzstandort ausgebaut werden. Den Stadtverordneten wird der vorhabenbezogene Bebauungsplan Nr. 36 „Neue Halle / östliches RAW-Gelände“ zur nächsten SVV am 1.12. als Satzung zum Beschluss vorgelegt.

„Im Rückblick auf den umfangreichen Planungsprozess zu diesem wichtigen Vorhaben hat sich gezeigt, dass die größeren Öffentlichkeitsveranstaltungen und auch die Einbindung des Gestaltungsrats zu einer Weiterentwicklung der Planung und zu einer besseren Integration in das unmittelbare städtebauliche Umfeld geführt haben.“, so der Baubeigeordnete Bernd Rubelt.

Für das Gelände der ehemaligen Wagenhalle ist eine gewerblich-orientierte Nutzung vorgesehen, die neben flexiblen Büros, großzügigen Gemeinschaftsflächen und Räumlichkeiten für verwaltungsähnliche Zwecke auch Sport- und Erholungsangebote, Gastronomie, Einzelhandel und Flächen für Kongress- und Veranstaltungszwecke sowie (hoch-)schulische Zwecke umfasst.

Die Stadtverordnetenversammlung der Landeshauptstadt Potsdam hatte in ihrer Sitzung am 30. Januar 2019 die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Nr. 36 „Neue Halle / östliches RAW-Gelände“ gemäß den Bestimmungen des Baugesetzbuchs beschlossen. Mit Beschluss vom 4. November 2020 hat die Stadtverordnetenversammlung bereits über die bis dato vorgebrachten Stellungnahmen der Öffentlichkeit sowie der Behörden im Rahmen der Abwägung entschieden.

Im Rahmen eines rund dreijährigen Prozesses wurde die Planung überarbeitet und qualifiziert. Wichtige Phasen in diesem Prozess waren Veranstaltungen mit den Anwohnenden und weitere Beteiligungsrunden, in denen Stellungnahmen abgegeben und wichtige Beiträge zur Weiterentwicklung der Planung gewonnen werden konnten.

Bilder

Ehemaliges RAW-Gelände in Potsdam (Foto: Landeshauptstadt Potsdam / Frank Daenzer)
Dieser Artikel wurde bereits 43 mal aufgerufen.

Werbung