Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Deutlicher Sieg im Lokalderby

Sport
  • Erstellt: 23.11.2021 / 09:48 Uhr von scp
Zum Heimspiel des SC Potsdam in der Bezirksliga standen am vergangenen Sonntag die Partien gegen die Red Eagles Rathenow und den Ortsrivalen Kings&Queens 2 an. Jedoch begann der Spieltag erstmal mit einer Hiobsbotschaft und sich daraus ergebenden Widrigkeiten, denn kurzfristig konnten die Rathenower aus diversen Gründen keine Mannschaft stellen und mussten ihre Spiele absagen.

Leider war davon auch der Einsatz der angesetzten Referees betroffen. Die beiden Potsdamer Vereine wollten hingegen ihr Derby trotzdem und unbedingt bestreiten – gerade auch vor dem Hintergrund, dass der lange Schatten von Corona bereits wieder eine Unterbrechung oder sogar den Abbruch der Saison prophezeit. Somit konnte der Vereinsschiedsrichter des SC Potsdam leider nicht spielend, sondern nur (allein) pfeifend ins Geschehen eingreifen. 

Anm.: Ein Dank dafür an ihn und auch an Kings&Queens für ihr Einverständnis.

Da traf es sich ganz gut, dass der SC diesmal mit tiefer Rotation und nahezu Bestbesetzung antreten konnte. Angesichts der „Young Guns“ von K&Q war diese geballte Erfahrung nicht von Nachteil. Es entwickelte sich eine intensive und teilweise sehr emotionale Partie – Derby bzw. das ewige Duell „Alt vs. Jung“ halt! So musste eine recht frühe Auszeit des SC im 1. Viertel bereits die Gemüter ein wenig beruhigen, woraus sich aber auch ein 19:13-Vorsprung zur ersten Viertelpause ergab.

Nach gutem Beginn und Ausbau der Führung schlichen sich wieder altbekannte Fehler ein, die das Momentum in Richtung der Royalen drehte. Auch eine schnelle Auszeit konnte einen 15:2-Run nicht verhindern, so dass K&Q plötzlich +2 in Führung lag. Mangels weiterer Auszeiten mussten die SC-Spieler sich selbst aus dem Sumpf ziehen, was mithilfe der bereits erwähnten Erfahrung auch gelang. So ging es mit einer knappen 5-Punkte-Führung für den SC in die Halbzeitpause.

War der Beginn der zweiten Halbzeit noch ausgeglichen, sollte sich das Blatt ab der 24. Minute jedoch wenden. Ein 12:0-Lauf, der aufgrund verworfener Freiwürfe sogar noch höher hätte ausfallen können, brachte den ersten Fingerzeig in Richtung Sieg des SC Potsdam. Spätestens nach dem 63:39 anfangs des 4. Viertels waren die Königlichen für heute vom Thron geholt. Das Spiel wurde allseits solide zu Ende gespielt, so dass es mit Ergebniskosmetik dann 73:58 ausging.

Nachdem an den drei vergangenen Wochenenden gespielt wurde, was wettbewerbsübergreifend zwei Siege und drei Niederlagen brachte, gibt es jetzt erstmal Zeit für Regeneration und Training. Zum letzten Spieltag des Jahres empfängt der SC Potsdam (sofern die Corona-Entwicklung es zulässt) dann am 19.12.2021 in heimischer Halle die WSG Fürstenwalde 2 und den BV StarWings Glienicke 2.

Bilder

Deutlicher Sieg im Lokalderby_Quelle SCP
Dieser Artikel wurde bereits 43 mal aufgerufen.

Werbung