Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Potsdam im Achtelfinale des Europapokals

Sport
  • Erstellt: 25.11.2021 / 07:46 Uhr von scp
Nach dem gestrigen deutlichen 3:0 im ersten Vergleich des Europapokals, gelang dem SC Potsdam im Rückspiel mit dem 3:0 (25:12, 25:12, 25:14) nach 1 Stunde erneut ein klarer Erfolg gegen Kairos Ponta Delgada aus Portugal. Damit schaffte das Team von Cheftrainer Guillermo Hernandez den Sprung in die nächste Runde (Achtelfinale) des CEV Volleyball Challenge Cups, welche noch im Dezember ausgetragen wird. Es ist bei der dritten Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb nach den beiden souveränen Auftritten gegen die Portugiesinnen, dass bisher beste Ergebnis für den SC Potsdam auf internationaler Bühne.

Die Gastgeberinnen wussten diesmal, wie sie sich auf diesen Kontrahenten einstellen mussten, was gestern nicht möglich war. Sie begannen mit Vanessa Agbortabi, Lauren Page, Konstantina Vlachaki, Madison Lilley, Anastasia Cekulaev, Adela Helic sowie Aleksandra Jegdic (L). Auch in dieser Besetzung hatte man das Heft des Handelns sofort fest in den Händen und sorgte mit dem 15:12 sofort für klare Verhältnisse in der MBS-Arena.

Im zweiten Satz brachte Guillermo Hernandez Natali Wilczek, die sich mit etlichen Punkten und guten Aktionen am Netz dankbar zeigte sowie Sarah Stiriz auf der Liberoposition. Potsdam agierte mit vollem Einsatz weiter bis zum erneuten 25:12.

Das weitere Geschehen gestaltete sich in der MBS-Arena an diesen Abend analog der beiden vorausgegangenen Sätze. Dabei wechselte der Cheftrainer fleißig und gab weiteren Spielerinnen Einsatzchancen, die alle ihre Aufgaben meisterten. Natalie Wilczek brachte dann im Kairosfeld den Matchball zum verdienten 25:14 unter.

Für den SC Potsdam ist diese intensive Wettkampfwoche aber noch nicht abgeschlossen, denn schon am kommenden Sonntag muss noch das Viertelfinale um den DVV-Pokal gegen die Roten Raben Vilsbiburg bestritten werden.

Nach diesem Erfolg auf europäischer Bühne, steht der Gegner für das 1/8 Finale schon fest – Pallovolo Scandicci (Italien). Das Hinspiel findet in Italien am 08.12.21 und das Rückspiel am 14.12.21 in Potsdam statt.

Stimmen zum Spiel:

Sportdirektor Toni Rieger: „Es ist so gelaufen, wie wir uns das vorgenommen hatten, wir haben 3:0 in einer Stunde Spielzeit gewonnen und das ist super und dabei noch Kraft gespart. Jetzt beginnt sofort die Vorbereitung für das DVV-Viertelfinale gegen die Roten Raben Vilsbiburg wo wir erfolgreich sein wollen und da werden wir am Sonntag alles geben, um in das Halbfinale zu gelangen“.

Bilder

Quelle SC Potsdam
Dieser Artikel wurde bereits 45 mal aufgerufen.

Werbung