Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Anfrage der AFD-Fraktion zum Thema Oberstufenzentrum-Wohnheim

Druckansicht

Politik

Erstellt: 08.01.2019 / 08:19 von at

Der Stadtverordnete Dennis Hohloch von der AFD-Fraktion hat sich im Dezember mit einer Anfrage bezüglich der Auslastung des Oberstufenzentrum-Wohnheims an die Stadtverwaltung gewendet. Die Fragen Hohlochs und die Antworten der Verwaltung im Detail:

Wohnheim OSZ
Wie viele Anmeldungen gab es in den Jahren 2010 bis 2018? Wie hoch war die Auslastung im angefragten Zeitraum?
Die Landeshauptstadt Potsdam stellt Auszubildenden, denen während des Berufsschulunterrichts an den Oberstufenzentren eine tägliche Anreise nicht zuzumuten ist, eine Unterkunft im städtischen Wohnheim zur Verfügung. Das Wohnheim hat 124 Plätze. Diese sind in 18 Vierbettzimmer, 25 Zweibettzimmer und 2 Einzelzimmer aufgeteilt. Auf Grund des Blockunterrichts an den Oberstufenzentren wechselt die Bewohnerschaft im Wohnheim ständig. Daher wäre der Aufwand für die Ermittlung der Anmeldungen in den vergangenen 9 Jahren unvertretbar groß. Nachfolgend kann jedoch die Entwicklung der Übernachtungen in den vergangenen 9 Jahren dargestellt werden.

Jahr Anzahl der Übernachtungen Auslastungsgrad in %
2010 15.734 66,78
2011 14.435 61,27
2012 14.218 60,35
2013 16.576 70,36
2014 16.802 71,32
2015 16.657 70,70
2016 16.621 70,55
2017 16.948 71,94
2018 17.888 75,93

Wie viele Bewerber mussten aus Kapazitätsgründen abgelehnt werden?
Bisher mussten keine Auszubildenden, die während des Schulbesuchs an den Oberstufenzentren der Landeshauptstadt Potsdam einen Platz im Wohnheim beantragt haben, aus Kapazitätsgründen abgelehnt werden. Um mögliche kurzfriste Engpässe bei der Kapazität des Wohnheimes der OSZ ausgleichen zu können, steht zurzeit im benachbarten Wohnheim der Schule mit den sonderpädagogischen Förderschwerpunkten Hören und Sprache noch eine Etage mit 15 Plätzen zur Verfügung.

Nach welchen Kriterien erfolgt die Auswahl unter den Bewerbern?
Rechtsgrundlage für die Belegung des Wohnheimes der OSZ ist die Nutzungs- und Gebührensatzung für das Wohnheim der OSZ der Landeshauptstadt Potsdam vom 04. Februar 2005, zuletzt geändert durch Erste Änderungssatzung vom 04. April 2008. Danach stellt die Landeshauptstadt Potsdam Schülerinnen und Schülern sowie Auszubildenden, die ein Oberstufenzentrum der Landeshauptstadt Potsdam besuchen und deren Wohnsitz sich nicht in Potsdam befindet, eine Unterkunft mit Teilverpflegung im Wohnheim der Oberstufenzentren der Landeshauptstadt Potsdam zur Verfügung. Soweit es die Kapazität des Wohnheimes erlaubt, können für andere Personengruppen, insbesondere Gäste im Rahmen von Schul- und Sportveranstaltungen Wohnheimplätze zur Verfügung gestellt werden.

Wann wurde die letzte Vollsanierung des Gebäudes vorgenommen?
Das Gebäude des Wohnheimes der OSZ~ wurde in den Jahren 1990-1991 errichtet und wurde im August 1991 in Betrieb genommen. In den Jahren 2017 bis 2019 erfolgt eine sukzessive Erneuerung der Fußbodenbeläge in den Zimmern des Wohnheimes. Die Sanierung der Sanitärstränge und Sanitärbereiche ist für die Jahre 2019 und 2020 eingeplant. Die Vollsanierung des Wohnheimes ist als Bedarf für die kommenden Jahre angemeldet worden.


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.


Dieser Artikel wurde bereits 103 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.