Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Stadtsportbund Potsdam verweigert Kunstturnzentrum Potsdam Aufnahme - Verdacht auf Kindesmissbrauch

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 22.01.2022 / 14:01 Uhr von SSB
Aktuell findet vor dem Landgericht Potsdam eine Auseinandersetzung zwischen dem Stadtsportbund Potsdam und dem Kunstturnzentrum Potsdam statt. Der Stadtsportbund verweigert dem Verein die Aufnahme in den Stadtsportbund Potsdam. Die Begründung für die Nichtaufnahme liegt in den Tätigkeiten eines Trainers des Turnvereins, einem ehemaligen (bis 1998) Mitarbeiter im Jugendclub OFF Line des SC Potsdam. 

Nach Zeugenberichten kam es in der Vergangenheit zu Übergriffen zwischen dem Trainer und jungen Sportlerinnen. Des Weiteren soll der Trainer der Verfasser von kinderpornographisch angehauchten Büchern sein, in denen Intimität mit Kindern verharmlost und gerechtfertigt wird.

Aktuell sieht es so aus, als ob das Landgericht Potsdam dem klagenden Verein Recht gibt und der Stadtsportbund Potsdam zur Aufnahme des Kunstturnvereins gezwungen ist.  

“Wir denken jedoch, dass die sexuelle Unversehrtheit von Kindern ein höheres Rechtsgut als kartellrechtliche Überlegungen, die eine Gefährdung des Kindeswohls tolerieren, ist.”, erklärt Anne Pichler, Geschäftsführerin des Stadtsportbundes.

Der Stadtsportbund wird in dieser Angelegenheit von Rechtsanwalt Dr. Peter- Michael Diestel vertreten.

Dieser Artikel wurde bereits 225 mal aufgerufen.

Werbung