Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Eine Neue für die Denkmalpflege

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 08.02.2019 / 08:23 von at

Die Architektin und Denkmalpflegerin Andrea Behrendt soll zukünftig den Bereich Denkmalpflege in der Stadt leiten. Sie setzte sich in einem Auswahlverfahren durch. Bis zu ihren Antritt, der genaue Termin steht noch nicht fest, wird Matthias Kartz die kommissarische Leitung der Unteren Denkmalschutzbehörde übernehmen.

Zur Zeit leitet die gebürtige Berlinerin den Fachdienst Bauen im niedersächsischen Landkreis Lüneburg mit 19 Mitarbeitern. Dort .gehören neben der Aufgabe der Unteren Bauaufsicht auch die Aufgaben der Unteren Denkmalschutzbehörde/ Denkmalpflege, des vorbeugenden Brandschutzes und der Wohnbauförderung dazu.
„Auf die neue Aufgabe freue ich mich schon sehr. Die Leitung der Unteren Denkmalschutzbehörde in der Stadt der Schlösser und Gärten mit dem sehr großen Denkmalschatz ist eine inhaltlich enorm reizvolle Aufgabe“, sagt die diplomierte Architektin.

Andrea Behrendt …
... ist seit 2001 in der Denkmalpflege tätig; bei den Landesämtern für Denkmalpflege in Mecklenburg-Vorpommern und Bayern sowie bei der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover in Niedersachsen. Vor ihrer Tätigkeit im öffentlichen Dienst war sie freiberuflich als Architektin tätig.

Dieser Artikel wurde bereits 189 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.