Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Turbines U17 mit guter kämpferischer Leistung zum Punktgewinn in Bremen

Sport
  • Erstellt: 28.04.2022 / 06:49 Uhr von Muriel Pannek
Am vergangenen Wochenende war unsere U17 zu Gast beim SV Werder Bremen. Anpfiff der Partie war um 11 Uhr. Getrennt haben sich beide Mannschaften in einem Unentschieden. „Dabei sind wir zweimal in Führung gegangen und haben es leider nicht geschafft, die Führung jeweils über die Zeit zu bringen“, sagt Trainer Michael Schubert zum Auswärtsspiel, „Insofern ist es schade, dass wir nicht drei Punkte geholt haben. Am Ende ist es aber ein leistungsgerechtes Unentschieden – auch aufgrund der Chancen die Bremen hatte.“

Nach einer kurzen Abtastphase, hatte Potsdam nach acht Minuten die erste Chance im Spiel. Emily Fiedler kam im 16er aus spitzem Winkel zu einer Torchance, leider war ihr Schuss nicht platziert genug. Zwei Minuten später machte sie es besser. Nach Vorarbeit über die linke Seite von Natalie Enderle, die sich auf der Seite durchgesetzt hat und in den Strafraum flankt, stand Emily Fiedler genau richtig und schob den Ball ins leere Tor. Das Tor hat unseren Potsdamerinnen Aufwind gegeben und sie waren ganz gut in der Partie. Außerdem war Bremen, abgesehen von ihren Ecken, in der ersten Halbzeit nicht allzu gefährlich. Die beste Chance hatte Bremen dabei in der 38. Minute, wo eine Gegenspielerin den Kopfball nach einer Ecke an den Pfosten setzte.

In der zweiten Halbzeit sah es schon anders aus. Bremen ist besser aus der Halbzeit gekommen und hatte in den ersten 10-15 Minuten nach der Halbzeit sehr viele Chancen, die sie aus unserer Sicht glücklicherweise nicht nutzen konnten. Unter anderem durch einen Schuss von der 16-Meter-Linie, den Lesley sehr gut hielt und noch zur Ecke lenkte. Im Anschluss war Bremen sehr gefährlich, konnte aber aus seinen Torchancen nicht Zählbares machen. Auf der anderen Seite hatte Natalie Enderle die beste Chance für uns in der 60. Minute, wo sie alleinstehend vor der Torhüterin leider knapp über das Tor schoss. In der 68. Minute kam Bremen dann zum Ausgleich. Die Spielerin Janice Sophie Hauschild setzte sich im Strafraum durch und schoss auf das Tor. Der Ball wurde zuerst ein bisschen abgefälscht und flog dann über unsere Torhüterin ins lange Eck. Nur drei Minuten später schafften es unsere Junior-Turbinen dann selbst nach einer Ecke noch in Führung zu gehen: In der 71. Minute per Kopfballtor von Emily Fiedler, nach einer Ecke von Lilly Graumann. Somit machte Potsdam zehn Minuten vor Schluss sogar noch den Führungstreffer! Leider hat die Führung nur ca. 60 Sekunden gehalten, denn direkt im Gegenzug machte Bremen nach einer Flanke und einer Direktabnahme im 16er den 2:2 Ausgleichstreffer. Das war schade, denn hätte unsere Mannschaft die 2:1 Führung etwas länger gehalten, wäre sogar ein Sieg drin gewesen. Da war es natürlich bitter, dass sie gleich im Gegenzug den Ausgleich bekamen. Kurz vor Schluss hatten unsere B-Juniorinnen sogar Glück, dass sie nicht noch das 3:2 bekamen. Thea Westphal gelang es in allerhöchster Not auf der Linie zu retten. Daraufhin hatte Bremen vorne nochmal ein paar gute Chancen und auch Turbine hat versucht ein bisschen was nach vorne zu ziehen. Am Ende blieb es aber ein leistungsgerechtes Unentschieden.

„Das 2:2 geht an sich in Ordnung, ist in der jetzigen Situation aber leider immer noch zu wenig“, äußert sich Trainer Michael Schubert nach Spielende, „Der Punktgewinn in Bremen war trotz zweier Führungstore leider unglücklich. Jetzt müssen wir in den nächsten drei Spielen gewinnen, um in der Liga zu bleiben.“

Am 14.05. spielen unsere B-Juniorinnen ihr nächstes Spiel gegen den SpVg Aurich um 14 Uhr in der Waldstadt.

Turbine Potsdam: Lergenmüller – Enderle, Graumann, Gummert, Westphal, Krumbholz, Dommasch, Bleyer (69. Arouna), Helmke, Barth (55. Borndörfer), Fiedler

Tore: 0:1 Fiedler (10.), 1:1 Hauschild (66.), 1:2 Fiedler (71.), 2:2 Hauschild (72.)

Schiedsrichterin: Iman Mona Youssef

Bilder

Quelle Turbine Potsdam
Dieser Artikel wurde bereits 111 mal aufgerufen.

Werbung