Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Erste Personalie in trockenen Tüchern: Robin Jorch bleibt 49ers treu

Sport
  • Erstellt: 09.05.2022 / 13:39 Uhr von jm/rs
Mit Robin Jorch können die TKS 49ers in der kommenden Saison auf einen der wichtigsten Leistungsträger der vergangenen Spielzeit bauen. Der effektivste Spieler 2021/22 in Reihen der 49ers ist somit die erste feststehende Personalie für die neue im Herbst beginnende BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord Saison!

Schon in der Jugend stand Robin Jorch ab der Altersklasse U16 für den RSV Eintracht auf dem Parkett und feierte einige Erfolge, allen voran die deutsche Meisterschaft mit RSV/IBBA in der JBBL im Jahr 2010. Auch in der ProB ging er damals bereits ein paar Jahre für die 49ers, damals noch RSV Eintracht, auf Körbejagd. Nach Zwischenstationen auf dem College in den USA und in der ProA bei Schwenningen fand der Big Man 2021 den Weg zurück in seine Heimat und folglich zu den TKS 49ers. Umso erfreulicher, dass Robin Jorch dem Team sogar noch länger erhalten bleibt. Der 27-jährige schlug letztes Jahr eine berufliche Laufbahn in Berlin ein und hat sich dafür entschieden, diese fortzuführen und somit auch weiterhin nebenbei für die 49ers im Einsatz zu sein.
In der erst vor knapp drei Wochen geendeten Saison 2021/22 war Robin Jorch mit einer Effektivität von 14,6 pro Partie die Nummer eins im Kader der TKS 49ers. Dafür sorgten durchschnittliche Werte von 12,6 Punkten und 6,5 Rebounds sowie eine Feldwurfquote von 46,2%. Seine wohl beste Performance hatte der 2,11 Meter große Power Forward am 19. Februar bei den EN Baskets in Schwelm, wo er starke 24 Punkte und 8 Rebounds bei 66,7% Trefferquote auflegte.

Robin Jorch zu seinem Verbleib bei den TKS 49ers: „Ich freue mich schon riesig auf die nächste Saison. Mein Ziel ist definitiv, mit dem Team erneut die Playoffs zu erreichen. Ich denke, das ist auf jeden Fall möglich, wenn wir den Großteil des Kaders halten können.“

Bilder

Erste Personalie in trockenen Tüchern Foto: Rene Hartmann
Dieser Artikel wurde bereits 130 mal aufgerufen.

Werbung