Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Polizei sucht jungen Räuber

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 23.09.2022 / 12:01 Uhr von at
Am 14. Mai, an einem Samstagnachmittag wurde eine 87-jährige Seniorin in Zentrum Ost Opfer eines Raubüberfalls. An der Südrampe der Humboldtbrücke wurde ihr die Handtasche von zwei Mädchen und einem Jungen entrissen. Anschließend liefen die drei davon. Die Frau stürzte und musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung blieb erfolglos.

Einer von den drei Kindern war der abgebildete Junge. Es besteht außerdem der Verdacht, dass dieser Junge am gleichen Tag ein weiteren betagtes Opfer bestohlen. Das Bild zeigt den Jungen in einer Straßenbahn.

Die Polizei fragt: Wer kennt die abgebildete Person und kann Hinweise zu deren Identität und Aufenthalt geben? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331-5508 0 entgegen.

Dieser Artikel wurde bereits 802 mal aufgerufen.

Werbung

Kommentare

  •  
    D.M. schrieb um 08:49 Uhr am 25.09.2022:
    Ist das euer Ernst? Mit dem Foto von dem kleinen Rotzlöffel an die Schulen gehen und dann ist das Thema durch. Will mir doch keiner sagen dass man diesem Kind nicht habhaft werden kann. Verrückte Welt. Letztlich wird ihm jedoch gar nichts passieren bei unseren Gesetzen. Dürfte nicht mein Kind sein…
    •  
      Konrad schrieb um 18:41 Uhr am 23.09.2022:
      Dieser Kerl ist mir in Erinnerung geblieben, da er in der Tram Richtung Rehbrücke eine Frau beleidigt hat, die ihn auf die Maskenpflicht ansprach. War so im Mai 2022.
      Er hat dann so was gesagt wie „ Fick dich Alte“ und in der Bahn neben ihr gehustet, gekoddert und ausgespuckt.
      Ich hab ihn noch zurechtgewiesen, aber er blieb uneinsichtig und aggressiv.
      Dann noch ein Erlebnis, wo er ständig gegen den Sitz trat vor ihm, wo ebenfalls eine Seniorin saß.
      Da sollte das Jugendstrafrecht hart durchgreifen.
      Redpekt kann man lernen, wenn es bei ihm nicht schon zu spät ist
      •  
        Schiff schrieb um 14:04 Uhr am 23.09.2022:
        Ich kenne die Identität dieses Jungen nicht, aber ich sehe ihn regelmäßig nach Schulschluss zwischen Hbf und Rehbrücke in der Tram.
        IMMER AGGRESSIV, andere Leute anpöbelnd, rotzfrech, rücksichtslos und natürlich großmäulig ohne Maske.
        Er terrorisiert alle Fahrgäste.
        Hoffentlich erkennt ihn jemand, hier muss dringend imterveniert werden. das