Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Das ProB-Rekordduell geht in die nächste Runde: 49ers reisen zum Saisonauftakt nach Wedel

Sport
  • Erstellt: 29.09.2022 / 15:31 Uhr von jm/rs
Am kommenden Sonntag, den 2. Oktober, ist es endlich wieder soweit! Die TKS 49ers starten mit dem ersten regulären Saisonspiel in der 2. BARMER Bundesliga ProB, dabei werden sie vom SC Rist Wedel empfangen. Tip-Off ist um 17 Uhr, das Spiel kann auch von zuhause im Livestream verfolgt werden.

Nach einer erfolgreichen Saisonvorbereitung, in der die Mannschaft von Vladimir Pastushenko sechs der sieben Spiele für sich entscheiden konnte, geht es diesen Sonntag zum ersten Mal darum, Punkte einzufahren. Im Weg steht der SC Rist Wedel, welcher beide Aufeinandertreffen gegen die 49ers in der vergangenen Saison gewinnen konnte. Doch wie auch bei TKS hat sich am Kader der Wedeler seitdem einiges geändert. Mit den Abgängen von US-Amerikaner Jordan Walker und Jacob Hollatz hat die Mannschaft vom Berliner Trainer Stephan Blode gleich zwei Aufbauspieler verloren, die in der Offensive das Spiel lenken konnten. Auch Dreier-Spezialist Martin Jelic und Ex-Alba-Spieler Hendrik Drescher blieben dem SC Rist Wedel nicht erhalten. Um dem Erfolg aus der Vorsaison, in der die Wedeler auf Tabellenplatz 4 landeten, zu wiederholen, hat eine personalpolitisch sehr aktive Sommerpause stattgefunden. Auf der Guard-Position wurden mit Cleary Harrison und Jakob Hanzalek zwei Aufbauspieler verpflichtet, die erneut für Organisation und Gefahr in der Offense sorgen sollen. Mit Marc Nagora, welcher letzte Saison noch das Trikot der SBB Baskets Wolmirstedt trug, und dem Tschechen Michal Kozak haben die Wedeler zudem zwei Big Men ergänzt, die weitere Erfolge bringen sollen. 49ers-Headcoach Pastushenko erwartet eine intensive erste Partie: „Wir werden mit dem Auswärtsspiel in Wedel direkt einem harten Test unterzogen. Wedel wird gut gecoacht, ist das jüngste Team der ProB Nord und wir rechnen mit aggressivem Basketball.“

Die Gastgeber streamen die Begegnung am Sonntag ab 17 Uhr live auf [sportdeutschland.tv]. Ein Zugang kann für fünf Euro erworben werden.

Bilder

Foto: Rene Hartmann
Dieser Artikel wurde bereits 158 mal aufgerufen.

Werbung