Logo

Tag der Bundeswehr ist erstmals in Brandenburg an der Havel zu Gast

Aus der Stadt
  • Erstellt: 08.06.2023 / 11:03 Uhr von rb
In nicht einmal mehr zwei Wochen wird es rund um die Jahrtausendbrücke zum 58. Havelfest wieder viel zu erleben geben. Doch in diesem Jahr gibt es mit dem Tag der Bundeswehr am 17. Juni ein zweites großes Ereignis. Auf dem Sportplatz neben der Dreifelderhalle und der angrenzenden Freifläche sowie an und auf der Havel in Höhe des Wiesenweges wird sich die Bundeswehr mit zahlreichen Aktionen, Vorführungen und verschiedenster Technik präsentieren. Diese außergewöhnliche Truppenschau, die an diesem Tag bundesweit stattfindet, macht das erste Mal in der Havelstadt Station. 

Ausgerichtet wird das Event in der Havelstadt gemeinsam vom Territorialen Führungskommando der Bundeswehr in Berlin und dem Landeskommando Brandenburg. Über den Ablauf des Tages informierten jetzt Oberst Olaf Detlefsen und Oberstleutnant Detlef Schachel vom Landeskommando. Die Havelstadt ist der einzige Standort für diesen Tag in den neuen Bundesländern. Insgesamt werden rund 300 Soldaten, rund 50 militärische und zivile Aussteller an diesem Tag am Wiesenweg sein. Dabei reicht die Technikschau der Bundeswehr vom Jeep bis zum Kampfpanzer und Helikopter. Einer der Höhepunkte dürfte der Überflug eines Transportflugzeuges A400M sein. Der ist für etwa 13:30 Uhr geplant.

Bereits am Donnerstag werden auf dem Sportplatz neben der Dreifelderhalle ein Hubschrauber NH-90 und ein Eurocopter „Cougar“ landen. Das Heer stellt sich mit dem Kampfpanzer Leopard 2A6, der Panzerhaubitze 2000 vor. Das Storkower IT-Bataillon 381 organisiert mit dem Fernmeldebataillon 610 aus Prenzlau und dem Einsatzführungsbereich 3 aus Holzdorf einen Bereich mit IT-Technik der Bundeswehr. Ein Schwerpunkt wird zudem auf der Vorstellung der Reserve, zum Beispiel in Form der beiden Brandenburger Heimatschutzkompanien, liegen.

Die Bundeswehr wird auch ihre zivil-militärische Zusammenarbeit darstellen. Dafür sind die sogenannten „Blaulicht“-Organisationen wie Polizei, Feuerwehr, Technisches Hilfswerk, Deutsches Rotes Kreuz und Johanniter sowie zahlreiche weitere Partner aus dem gesellschaftlichen Leben mit dabei und werden vorgestellt.

Die BB-Radio-Moderatorin Clara Himmel wird den Tag gemeinsam mit einem Bundeswehrangehörigen und Fachmann moderieren. Dort werden auch das Stabsmusikkorps der Bundeswehr aus Berlin und die US Army Europe Band für den bunt gemischten musikalischen Rahmen sorgen. Weiterhin wird es Live-Videogespräche mit Soldaten im Auslandseinsatz, so aus Litauen, geben und als Höhepunkt wird die Rede des Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius über die beiden neben der Bühne installierten Großbildleinwände zu erleben sein.

Los geht der Tag um 9:30 Uhr mit einem Feldgottesdienst. Ihm folgt 10 Uhr Eröffnung mit einer Überraschung und um 11 Uhr die Übertragung der Rede des Verteidigungsministers. Ab 11:30 Uhr gibt es ein Platzkonzert mit dem Stabsmusikkorps der Bundeswehr 12:45 Uhr. Im Tagesverlauf wird es Vorführungen an Land und auf der Havel geben. Für 13:23 Uhr ist der Überflug der A400 M geplant. Die Gespräche mit den Soldaten per Video-Live-Schaltung sind für 14 Uhr geplant. Danach geht es um 14:20 Uhr mit Vorführungen auf dem Wasser weiter. Um 16 Uhr US Army Europe Band ihr Können. Genaue Informationen gibt es tagesaktuell auf dem Präsentationsgelände.

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 625 mal aufgerufen.

Werbung