Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

LIVE-RADIO

VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Tankstellenüberfall - Neue Erkenntnisse - Zeugen gesucht

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 23.03.2020 / 15:24 von at

Im Fall des nächtlichen Überfalls auf die HEM-Tankstelle in der Friedrich-List-Straße gibt es neue Erkenntnisse. Demnach ist der Mann mit einem Messer fuchtelnd in den Verkaufsraum gestürmt und hat dort lautstark herumgebrüllt. Die Mitarbeiterin flüchtete daraufhin aus dem Gebäude und rief um Hilfe. Der Räuber schnappte sich in der Zeit die Geldkassette und flüchtete zu Fuß über die Friedrich-List-Straße in Richtung Haltestelle.

Ein Zeuge, der sich an der Straßenbahnhaltestelle „Alt Nowawes“ aufhielt, stellte sich ihm in den Weg. Beide stießen zusammen und stürzten. Der Täter rannte nun ohne Geldkassette in Richtung Schnellstraße davon. Diese brachte der Zeuge anschließend zur Tankstelle zurück. Dabei verletzte er sich, woraufhin er in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Der Täter wird als etwa 165-170 cm groß, Mitte 20 und schlank beschrieben. Er trug schwarze Joggingkleidung und war mit einem Tuch maskiert.

Hinweise zu Tat und Täter nimmt die Inspektion Potsdam unter 0331-55080 entgegen.

Dieser Artikel wurde bereits 261 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto Janosh


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.