Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

LIVE-RADIO

VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

DDR-Dokumentarfilmregisseur Winfried Junge im Filmmuseum

Druckansicht

Events

Erstellt: 30.06.2020 / 14:26 von at

Aus Anlass des 85. Geburtstages von Winfried Junge zeigt das Filmmuseum am Sonntag die Filme "Anmut sparet nicht noch Mühe" und "Lebensläufe – Die Geschichte der Kinder von Golzow in einzelnen Porträts", die die ersten zwanzig Jahre in der Golzower Filmchronik umfassen. Der Regisseur wird selbst anwesend sein. Winfried Junge wurde vom DEFA-Dokumentarfilmstudio Ende August 1961 damit beauftragt, in ...

... Golzow, einem Dorf im Oderbruch, für einen Kurzfilm Mädchen und Jungen beim Übergang vom Kindergarten in die Schule zu begleiten. Keiner ahnte damals, dass die von Winfried und Barbara Junge (Co-Regisseurin) und den den Kameraleuten Hans Dumke, Hans-Eberhard Leupold, Harald Klix gedrehte Filmchronik über nahezu fünf Jahrzehnte geführt und zur längsten Dokumentation der Filmgeschichte werden würde. Heute ist sie ein "einzigartiges Zeugnis brandenburgischer Lebenswirklichkeit und ein Generationenporträt.", heißt es in der Ankündigung.

Junge wurde für sein Schaffen mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt. So erhielt er u.a. 1981 den Nationalpreis der DDR für die Doku "Die Chronik der Kinder von Golzow" und 2008 den Verdienstorden des Landes Brandenburg.

Das Programm
11.00 Uhr: Anmut sparet nicht noch Mühe
R: Winfried Junge, DDR 1980, Dok., 107‘
In Anwesenheit von Winfried Junge
Begrüßung: Christine Handke (Filmmuseum Potsdam)
Anschließend: Getränke im Foyer

15.00 Uhr: Lebensläufe – Die Geschichte der Kinder von Golzow
R: Winfried Junge, DDR 1980, Dok., 257‘
In Anwesenheit von Winfried Junge
Begrüßung: Christine Handke, Stefanie Eckert (DEFA-Stiftung)
Kleiner Empfang in der Pause gegen 17 Uhr

Die Anzahl der Karten begrenzt. Eine frühzeitige Reservierung unter 0331-27181-12 oder [ticket@filmmuseum-potsdam.de] wird empfohlen.

Dieser Artikel wurde bereits 44 mal aufgerufen.

Bilder


  • Wenn_ich_erst_zur_Schule_geh_1961_Foto_Hans_Dumke

  • Barbara_und_Winfried_Junge_2000_c_W_Junge


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.