Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Werbung

Mach mit!

Wolf bundesweit ins Jagdrecht aufnehmen!

Druckansicht

Politik

Erstellt: 02.02.2018 / 16:04 von FDP Brandenburg

Die FDP-Bundestagsfraktion hat in der heutigen Plenarsitzung die Aufnahme des Wolfes als jagdbare Tierart in das Bundesjagdgesetz sowie in die FFH-Richtlinie gefordert: „Die Wiederansiedlung des Wolfes war politisch erwünscht und wird erfolgreich praktiziert. Nun gilt es, einzelne Stellschrauben nachzuziehen, sowohl bei finanziellen ...

... Aspekten als auch beim Management und der Beobachtung der Wölfe.“, unterstreicht FDP-Generalsekretärin Jacqueline Krüger.

Die Liberale betont, dass mit der Aufnahme ins Jagdrecht kein genereller Abschuss einhergeht: „Es müssen Regeln für den Bestand des Wolfes und die Jagdzeiten aufgestellt werden. Jagen war und ist kein Selbstzweck, sondern ein Mittel, um eine Population sinnvoll zu regulieren und nicht, um sie zu vernichten.“, so Krüger.

Sie begrüßt auch die weiteren Forderungen der FDP-Bundestagsfraktion nach einem bundeseinheitlichen Wolfsmanagement und -Monitoring sowie die Bereitstellung ausreichender Mittel für die Prävention und Schadensregulierung: „Die Debatte zum Wolf in Brandenburg hängt maßgeblich von der Akzeptanz innerhalb der Bevölkerung und insbesondere der Landnutzer ab. Prävention und Schadensausgleich sind hierfür zwei unverzichtbare Bausteine und zwar nicht nur für die Halter im Haupt-, sondern auch im Nebenerwerb.“


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.


Dieser Artikel wurde bereits 247 mal aufgerufen.

Bilder




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.