Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Mach mit!

Was war denn sonst noch so los?

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 13.06.2018 / 10:07 von at

Eine Pedelec-Fahrerin ist am Montag in der Breiten Straße von einem PKW geschnitten worden. Dieser bog plötzlich vor ihr mit hoher Geschwindigkeit ab und sie knallte gegen das Heck des Autos. Daraufhin stürzte die 26-Jährige und verletzte sich leicht. Der PKW setzte seine Fahrt ungebremst ...

... fort, konnte jedoch kurze Zeit später durch Beamte festgestellt und kontrolliert werden. Die Radlerin wurde zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein des VW-Fahrers und ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Ein 84-Jähriger Bootsführer sorgte am Montag ebenfalls für Aufsehen. Bei der Passage der Seilfähre Hermannswerder übersah der Mann, die bereits anfahrende Fähre und stieß mit seiner Ruderanlage gegen das gespannte Zugseil, worin er sich verfing. Die Fähre musste daraufhin ihren Betrieb vorübergehend einstellen, bis ein Techniker das Zugseil auf Schäden untersuchen konnte. Zu Schäden kam es nicht. Am Nachmittag konnte die Fähre wieder ihren Betrieb aufnehmen. Gegen den Schiffsführer wurde eine Anzeige wegen Verstoßes gegen die Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung aufgenommen.

Dieser Artikel wurde bereits 71 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.