Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Mach mit!

Roter Ritter gekürt

Druckansicht

Sonstiges

Erstellt: 08.11.2018 / 11:24 von at

Am letzten Freitag wurden die Verkehrssicherheit Berlin Brandenburg gemeinsam mit den Kooperationspartnern Landesverkehrswacht Brandenburg und Verkehrslenkung Berlin für das seit 10 Jahren erfolgreich an Grundschulen umgesetzte Projekt „Erkennen von Gefahren des toten Winkels am LKW“ geehrt.

Der Verein Aktion Kinder-Unfallhilfe vergab den „Roten Ritter“ zum bereits fünften Mal. Die Kinderneurologie-Hilfe Berlin Brandenburg wurde ebenfalls mit dem Präventionspreis ausgezeichnet.
Die Kampagne wurde in den vergangenen 10 Jahren durch insgesamt 1.650 schulische und außerschulische Veranstaltungen begleitet, rund 142.000 Berliner und Brandenburger Grundschüler mit der Thematik der Gefahren des toten Winkels vertraut gemacht. Ein Kampagnenfilm der den Unterricht ergänzt, wurde bereits 2009 erstellt, im Jahr 2010 zusätzlich Schulungsmaterial für LKW-Fahrer.

Das mit der Auszeichnung verbundene Preisgeld ist vorgesehen für ein weiteres Verkehrssicherheitsprojekt für Kinder: einen neuen, umfangreicheren Film über die Gefahren des Toten Winkels, verwendbar in Kita und Schule.

Dieser Artikel wurde bereits 41 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: VSBB

  • Foto: M.Grundt


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.