Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Mach mit!

OSC im Super-Cup gefordert

Druckansicht

Sport

Erstellt: 08.11.2018 / 17:08 von AL

Der Auftakt in die neue DWL-Saison 2018/19 begann für den OSC Potsdam ohne Überraschungen. Das erste Match beim Deutschen Meister und Pokalsieger Waspo 98 Hannover ging mit 6:19 verloren; daheim besiegte die Mannschaft von Trainer Alexander Tchigir den ProA-Aufsteiger Duisburger SV 98 vor zwei Wochen deutlich 15:8. Nun geht es für die Potsdamer bis Jahresende Schlag auf Schlag.

Bevor jedoch fünf richtungsweisende Pflichtspiele in Folge auf dem Plan stehen, kann sich der OSC nun noch einmal auf höchstem Niveau „einspielen“.
Beim Super-Cup in Hannover treffen ab dem morgigen Freitag und Sonnabend die stärksten vier deutschen Mannschaften der letzten Saison aufeinander und kämpfen um den ersten von drei nationalen Titeln. Mit der Titelvergabe werden der OSC und auch der ASC Duisburg nichts zu tun haben. Viel zu stark sind Gastgeber und Vorjahres-Sieger Hannover sowie die Wasserfreunde Spandau 04 mit ihren Champions League-Teams. Mit einem Auge schielt Potsdam aber zumindest auf den Bronze-Platz, der wohl im Duell am Samstag-Abend (17.30 Uhr) gegen Duisburg vergeben wird. Letztes Jahr scheiterte der OSC knapp an dem dritten Platz, als gegen den ASC 9:10 verloren wurde. Im Pokal blieb Bronze ebenfalls bei den Duisburgern, bevor es dann in der Meisterschaft endlich mit dem ersten Edelmetall der Vereinsgeschichte klappte.

„Es war eine sehr gute Entscheidung, den Super-Cup in dieser Form wieder aufleben zu lassen“, sagt André Laube, sportlicher Leiter der OSC-Wasserballer. „Früher haben sich lediglich Pokalsieger und Meister getroffen; dann war der Super-Cup für eine Zeit in Gänze verschwunden. Seit letztem Jahr wird er in dieser Turnierform gespielt.“ Gerade für eine junge Mannschaft wie Potsdam böte diese Plattform eine ideale Gelegenheit, sich mannschaftlich und individuell weiterzuentwickeln. „Wir nehmen diesen Wettbewerb sehr ernst, wirklich Druck haben wir aber erst in zwei Wochen“, erklärt Trainer Tchigir. Nach dem Super-Cup folgt am 17. November (16 Uhr) noch das Auswärtsspiel beim Kooperationspartner Spandau 04, bevor am 24.11. im blu (19 Uhr) das Heimspiel gegen den ASC Duisburg folgt. „Bis dahin müssen wir unsere Bestform gefunden haben“, so Tchigir. Inklusive dieses Duells stünden dann fünf Spiele an, die schon einmal eine Tendenz auf den Saisonverlauf abzeichnen könnten. Am 1. Dezember geht es zum Vorjahres-Sechsten SSV Esslingen, eine Woche später daheim im Achtelfinale des Deutschen Pokals gegen den SVV Plauen. Am 16.12. empfängt der OSC die SG Neukölln und am 22.12. erneut Plauen zum Liga-Spiel.

„Umso wichtiger ist es jetzt, den Super-Cup entsprechend zu nutzen“, appelliert Laube. „Die wichtigen Spiele zum Jahresende werden über Kleinigkeiten entschieden. Genau an diesen kann jetzt noch einmal gearbeitet werden.“ Mit dem Spiel gegen Gastgeber Hannover eröffnet Potsdam am Freitag, 20 Uhr, seinen Auftritt beim Super-Cup im Stadionbad. Tags darauf geht es 12 Uhr gegen Spandau und 17.30 Uhr gegen Duisburg.

Deutscher Supercup 2018 in Hannover - Spielplan
Freitag, den 9. November 2018
18:30 Wasserfreunde Spandau 04 – ASC Duisburg
20:00 Waspo 98 Hannover – OSC Potsdam

Sonnabend, den 10. November 2018
10:30 Waspo 98 Hannover – ASC Duisburg
12:00 Wasserfreunde Spandau 04 – OSC Potsdam
17:30 OSC Potsdam – ASC Duisburg
19:00 Waspo 98 Hannover – Wasserfreunde Spandau 04

Spielstätte: Stadionbad, Robert-Enke-Str. 5, 30169 Hannover

Dieser Artikel wurde bereits 28 mal aufgerufen.

Bilder


  • Tomi Tadin erzielte bereits sechs Treffer in seinen ersten beiden DWL-Spielen für den OSC. Nun sollen beim Super-Cup weitere folgen_Foto_Sandra Seifert

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.