Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Neuer Schweinepest-Fall in MeckPomm / Restriktionszonen reicht bis in die Prignitz

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 02.12.2021 / 17:40 Uhr von at/pm
Im Landkreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern ist in unmittelbarer Nähe zu Brandenburg erneut ein Fall von Afrikanischer Schweinepest (ASP) beim Schwarzwild festgestellt worden. Es handelt sich um Unfallwild, das positiv getestet wurde.

Die Leiterin des Landeskrisenstabs zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest: „Den erneuten Ausbruch in Mecklenburg-Vorpommern sehe ich mit Sorge. Der Fund liegt nur rund 300 Meter vom Landkreis Prignitz entfernt. Jetzt geht es darum, schnell die Ursache und das Ausmaß des Ausbruchs in Mecklenburg-Vorpommern zu ermitteln. Mit unserem Know-How stehen wir in enger Abstimmung mit dem Landwirtschaftsministerium in Schwerin, wo nun dieselben Maßnahmen ergriffen werden, wie wir sie in Brandenburg seit einem guten Jahr umsetzen. Im Landkreis Prignitz arbeiten die vorhandenen Krisenstrukturen die notwendigen Bekämpfungsmaßnahmen konsequent und zügig ab. Die hier bereits durchgeführten großflächigen und intensiven Fallwildsuchen haben bislang zu keinen weiteren Funden geführt.“

Für die weiteren Maßnahmen wie die erforderliche Abgrenzung zum Seuchengeschehen sowie die Einrichtung einer gemeinsamen Restriktionszone stehen die betroffenen Landkreise sowie die Ministerien aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern in engem Austausch. Die genaue Größe der Restriktionszone wird von den Landkreisen veröffentlicht.

Dieser Artikel wurde bereits 78 mal aufgerufen.

Werbung